Nachlese und Presse



Schützenfest in Alvern

Wer folgt auf König Jürgen?


Der scheidende Hofstaat

Bevor der Schützenkönig 2024 proklamiert wird, lässt sich unser König Jürgen noch mal richtig feiern.
Los geht das Fest am Freitag, 28.06.2024 um 15:30 Uhr mit dem Antreten der Schützen nebst Gastvereine zur Abholung des noch amtierenden Königs Jürgen Jauernig und seiner Königin Sabine, die uns in Ihrer Residenz in Bahn-Ilster schon mit Speis und Trank erwarten. Begleitet werden wir dabei von den 'Oldies Wintermoor', die mit Marschmusik den richtigen Takt vorgeben.
Nach der Rückkehr auf dem Schützenplatz erfolgt das Schießen um die neuen Würden und auch das beliebte Preisschießen wird eröffnet.
Gegen 20 Uhr startet dann der große Königsball im geschmückten Festzelt. Die Davidoff Partyband wird mit flotter Musik für ordentlich Stimmung sorgen. Der Eintritt beträgt 8,-Euro.
Ab 21:30 Uhr folgt dann die Proklamation der neuen Würdenträger.

Die Scheiben warten auf die neuen Würdenträger 2024

Gefeiert wird dann bis tief in die Nacht. Über viele Besucher, die sicher wieder zu einem guten Gelingen des Abends beitragen, freuen wir uns sehr.
Am Samstag, 29.06.2024 beginnt der Tag mit dem Katerfrühstück um 11:30 Uhr. Um 12:30 Uhr treten wir dann zur Abholung des neuen Schützenkönigs an. Musikalisch werden wir dabei von der Blaskapelle 'Media Band' begleitet. Nach der Rückkehr eröffnet das neue Königspaar gegen 15:30 Uhr das Kinderschützenfest. Viele Spielstationen laden alle Kinder ein, dabei zu sein.
Zugleich findet die große Kaffeetafel auf dem Festsaal statt, zu der die Blaskapelle mit stimmungsvoller Musik die Gäste unterhalten wird.
Weiter wird ab 15 Uhr das Preisschießen für Jedermann fortgesetzt.
Ab 17 Uhr findet dann die Preisverteilung des Kinderschützenfestes statt. Auch wird die neue Schülermajestät gekürt.
Um 20 Uhr startet dann die große Zeltfete, bei der uns DJ Stephan Sühl mit seiner rollenden Disco ordentlich einheizen wird. Der Eintritt an diesem Abend beträgt 5,- Euro.


Erfolgreiches Freundschaftsschießen um die Stadtkönigswürde

Ralf I. siegt beim Stadtkönigschießen in Alvern


Die Sieger der Stadtwürden und -pokale 2024

Der Schützenkönig der Bürgergilde Munster, Ralf Morche, gewinnt beim Stadtkönigschießen vor Sebastian Kram von der Schützengilde Breloh und Jürgen Jauernig vom Schützenverein Niedersachsen Alvern. Stadtdamenbeste wird Alexandra Gers ebenfalls von der Bürgergilde Munster und als Stadtjugendkönigin konnte Lara Sophie Schulz vom Schützenverein Niedersachsen Alvern proklamiert werden.
Das Stadtkönigschießen der drei befreundeten Schützenvereine des Stadtgebiets Munster ist ein fester Bestandteil des Schützenjahres. So hießen wir als Ausrichter der Veranstaltung mit dem Stadtkönig 2023, Frank- Michael Röhrs, die Würdenträger der Schützengilde Breloh und der Bürgergilde Munster herzlich willkommen.
Geschossen wurde um die Würde des Stadtkönigs, der Stadtdamenbesten sowie der Stadtjugendmajestät. Doch auch um den Adjutantenpokal, den Mannschaftspokal der Herren, Damen und der Jugend, sowie den Pokal der ehemaligen Stadtkönige und der ehemaligen Stadtdamenbesten wurde gerungen.
Nach der Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden, Carsten Schulz, eröffnete dieser dann auch das Schießen und wünschte allen Teilnehmern 'Gut Schuss'.
Am Abend verkündete dann der Hauptschießsportleiter, Willy Mencke, die neuen Würdenträger.
Stadtkönig: 1.Ralf Morche (Munster), 2.Sebastian Kram (Breloh), 3.Jürgen Jauernig (Alvern)
Stadtdamenbeste: 1.Alexandra Gers (Munster), 2.Renate Kaldewey (Breloh), 3.Angelika Ditscherlein (Alvern)
Stadtjugendkönig: 1.Lara Sophie Schulz (Alvern), 2.Louis Feierabend (Munster)
Adjutantenpokal: 1.Simon Joswig (Alvern), 2.Torsten Uthoff (Munster), 3.Andreas Wedell (Breloh)
Ehemalige Stadtkönige: 1.Helmut Scheel (Alvern), 2.Jörg Dombrowka (Munster), 3.Frank- Michael Röhrs (Alvern), 4.Jens Peter Jensen (Breloh), 5.Mario Pietsch (Munster), 6.Heinrich Meyer (Alvern), 7.Peter Möhlke (Munster), 8.Dirk Emmann (Alvern)
Ehemalige Stadtdamenbeste: 1.Boguslawa Jensen (Breloh), 2.Elke Meyer (Alvern), 3.Sabine Rothmann (Munster), 4.Beate Wedemann (Breloh), 5.Karen Vorländer (Munster), 6. Angelika Ditscherlein (Alvern), 7.Elke Mencke (Alvern), 8.Andrea Reinsch (Alvern)
Mannschaftspokal Herren: 1.SG Breloh, 2.SV Nds. Alvern, 3.BG Munster
Mannschaftspokal Damen: 1.SV Nds. Alvern, 2.BG Munster, 3.SG Breloh
Mannschaftspokal Jugend: 1.SV Nds. Alvern, 2.BG Munster, 3.SG Breloh
Anschließend bedankte sich Willy Mencke bei allen Schützen für den fairen Wettkampf. Ein großer Dank ging auch an die Bewirtung durch das Tresen-Team, die an dem Nachmittag für das leibliche Wohl sorgten.
In geselliger Runde neigte sich dann der Abend langsam dem Ende entgegen.



Besucherrekord beim Pokalschießen in Alvern

170 Einzelschützen kämpfen um den Pokal


Die Jugend des Schützenverein Hützel-Steinbeck siegte mit 198 Ring bei unserem Niedersachsenpokalschießen. Die Schützengilde Breloh errang mit ebenfalls 198 Ring Platz zwei, entscheidend war hier der Teilerwert. Über den dritten Platz konnte sich der Schützenverein Schwalingen mit 196 Ring freuen. Wettkampfbeste wurde Annika Feierabend von der Bürgergilde Munster.
Beim Schießen um den Freundschaftspokal erkämpfte sich der Schützenverein Heber mit 198 Ring den ersten Platz. Zweiter wurde der Schützenverein Insel mit 197 Ring, die Schützengilde Wietzendorf holte sich mit 195 Ring den dritten Platz. Marcel Lehnberg von der Schützengilde Soltau war beim Freundschaftspokal Wettkampfbester.
79 Mannschaften und 170 Einzelteilnehmer waren unserer Einladung gefolgt. Der Hauptschießsportleiter Willy Mencke begrüßte ganz besonders die amtierende Jugendkönigin Lara Sophie Schulz sowie alle anwesenden Teilnehmer und bedankte sich für den erfolgreichen und fairen Wettkampf, außerdem bedankte er sich bei dem Tresenteam für die gute Bewirtung während der gesamten Woche.
Anschießend zeichnete er die besten Schützen mit Geldpreisen aus und gab die Pokalgewinner bekannt. Beim Preisschießen konnte sich 1. Heidi Lemke (Heber), 2. Alexandra Gers (Munster), 3. Eckhart Kaesemeyer (Ilster), 4. Gunther Bartels (Schneverdingen), 5.Sylvia Kiesewetter (Heber), 6. Susanne Bartels (Behringen), 7.Jonas Meyer  (Hützel), 8. Malina Wieck(Töpingen) über einen Gewinn freuen.
Den Damenpokal gewannen die Schützinnen des Schützenverein Dittmern-Deimern mit 148 Ring vor den Jugendlichen Damen des Schützenverein Hützel-Steinbeck mit ebenfalls 148 Ring, der dritte Platz ging mit auch 148 Ring an die Schützinnen des Schützenverein Bispingen. Wettkampfentscheidend war hier der bessere Teilerwert. Wettkampfbeste war Steffi Drewes vom Schützenverein Bispingen.
Den Gästepokal gewannen die Hützler Eulen mit 146 Ring vor der Jugendgruppe Alvern mit 143 Ring und den Flintenweibern mit 143 Ring. Wettkampfbester wurde EckhartKaesemeyer von der FF I-A-T.
Wir gratulieren allen Gewinner/ innen recht herzlich und freuen uns schon aufs nächste Mal.


Siegreiche Schützen unseres Niedersachsen-Pokal-Schießens


Wie die Würfel fallen...


Die Würfel rollen

Wie in jedem Jahr stand beim Märztreffen unserer Schützendamen nicht das Können beim Schießen, sondern das Glück im Vordergrund.
Mit guter Laune traf man sich abends im Schützenhaus zur fröhlichen Knobelrunde.
Nach der ersten Runde konnte man sich an dem reichhaltigen Büfett, zu dem jeder etwas beigetragen hatte, stärken.
Nach der zweiten Runde stand dann die Siegerin fest, Erika Reinsch konnte sich über den ersten Preis freuen. Gefolgt von Tanja Lorenzen und Elfriede Buchau.
Doch auch alle anderen Mitspielerinnen konnten sich über einen Sachpreis freuen.
Am Ende waren sich alle einig, dass dies wieder ein gelungener Spieleabend war und es auch im nächsten März einen Knobelabend geben wird.

Stärkung

Die nächste Runde

Die Preise

Die Siegerinnen


Kameradschaftsabend 2024


Kürzlich fand unser jährlicher Kameradschaftsabend statt.
Bereits am Nachmittag begrüßte der 1.Vorsitzende Cord Lüders die eingeladenen Senioren zum Kaffeenachmittag. Bei selbstgebackenen Torten und netten Gesprächen verflogen die Stunden wie im Fluge.
Im Anschluss kamen dann Schützenbrüder und Schützenschwestern zusammen, um gemeinsam die Sieger des vergangenen Schützenjahres zu proklamieren.
Die Vereinsmeister 2024 sind:
Schüler I m: Christian Augustin(LG)
Junioren II m: KJunioren I w: Lara Sophie Schulz(LK)
Damen I: Tanja Lorenzen(LK,KK Aufl.,SP,LP)
Herren I: Marvin Schirsch(LK), Jan Hendrik Reupke(SP,LP), SimonJoswig(KK Aufl.)
Damen II: Melanie Borchers(LK)
Herren II: Guido Weide(SP), Carsten Schulz(LK,KK Aufl.,LP)
Damen III: Elke Rademacher-Röhrs(LK), Andrea Reinsch(KK Aufl.), Elke Meyer(SP)
Herren III: Eckhart Kaesemeyer(KK Aufl.,LP), Cord Lüders(LK), Manfred Mencke(SP,LG,LP,LP Aufl.)
Damen IV: Dorothee Meyer(LK), Hella Dähne(SP)
Herren IV: Willy Mencke(LP), Klaus Sorge(LK), Axel Lehnberg(LG), Heinrich Meyer(KK Aufl.,LG Aufl.)
Der Jahrespokal geht in diesem Jahr an Carsten Schulz.
Über den Glückspokal konnte Tanja Lorenzen sich freuen.
Der Ortschaftenpokal geht in diesem Jahr an die Ortschaft Ilster, die drei besten Einzelschützen waren Dirk Sorge, Esther Schindler-Mencke und Christoph Strenger.
Nachdem alle ihre Preise erhalten hatten, klang der Abend gemütlich aus. An dieser Stelle noch einmal einen Dank an das Tresen-Team, an André Roscher und Janine Natter die uns mit Speis und Trank vorzüglich bewirteten.

Anwesende Vereinsmeister
Von links nach rechts: Heinrich Meyer, Elke Meyer, Simon Joswig, Angelika Ditscherlein, Tanja Lorenzen, Elke Rademacher- Röhrs, Carsten Schulz, Dorothee Meyer, Melanie Borchers, Lara Sophie Schulz, Axel Lehnberg, Cord Lüders und Willy Mencke


Neue Vorsitzende gewählt


Am 1.Freitag im März trafen sich traditionell unsere Mitglieder zur jährlichen Jahreshauptversammlung. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Frank-Michael Röhrs, folgten die einzelnen Berichte des Vorstandes.
Der gesamte Vorstand wurde durch die Versammlung für seine geleistete Arbeit gelobt und sodann auch erfolgreich entlastet.
Nach einer kleinen Pause mit Imbiss, der von einigen Schützendamen zubereitet wurde, standen die Wahlen an.
Zum neuen 1.Vorsitzender wurde Cord Lüders gewählt, zum 2. Vorsitzenden Carsten Schulz.
Neuer Leutnant ist nun Simon Joswig, da dieser Posten frei wurde.
Saskia Meyer rückte als neue Jugendleiterin mit voller Mehrheit nach. Als neuer stellv. Jugendleiter wurde André Roscher gewählt.
Zum neuen Fahnenträger und stellv. Fahnenträger wurden Jan-Peter Weber und Jannis Telker gewählt.
Das Amt des Scheibenträgers wurde mit Tilo Sorge neu besetzt.


Der Kreisvorsitzende des Kreisschützenverbandes Soltau Walter Heidelberg ergriff dann das Wort und gratulierte allen neu gewählten Amtsträgern auch im Namen des KSV. Danach würdigte er Frank Michael Röhrs für seine geleistete Arbeit im Verein und Vorstand. Ihm wurde dafür eine Ehrenurkunde und die silberne Präsidentennadel des NSSV verliehen.


Frank-Michael Röhrs mit silberner Präsidentennadel des NSSV geehrt

Weiterhin bekamen Hendrik Reinsch und Frank Michael Röhrs für Ihre Arbeit im Vorstand von Cord Lüders im Namen des Vereins Präsente überreicht.


Frank-Michael Röhrs mit Geschenkkorb als 1. Vorsitzender verabschiedet

Hendrik Reinsch als Jugendleiter mit Präsent verabschiedet

Nach weiteren kleinen Punkten auf der Tagesordnung schloss Cord Lüders die Versammlung etwas später als üblich mit dem Singen des Niedersachsen-Liedes. In geselliger Runde wurde dann noch das eine oder andere Versammlungsthema vertieft. Somit beginnt ein neues hoffentlich erfolgreiches Schützenjahr.


Der neue Vorstand und erweiterte Vorstand und der Geehrte
v.L.n.R.: Tilo Sorge, Jannis Telker, Carsten Schulz, Jan-Peter Weber, Simon Joswig, Willy Mencke, Christa Wieczorek, Cord Lüders, Christa Buhr, André Roscher, Saskia Meyer, Tanja Lorenzen, Walter Heidelberg, Frank-Michael Röhrs


Jugendausflug der anderen Art


Am vergangenen Samstag haben wir von der Jugendgruppe aus einen verspäteten Jahresabschluss gemacht. Es ging nach Henstedt-Ulzburg in die Fun-Arena. Dort hatten Klein und Groß ihren absoluten Spaß. Von den riesigen Hüpfburgen und dem Trampolinpark bis hin zu den Kletterparks. Ein Highlight waren die Aufgaben im Laserpark, wo sich die Kinder gegenseitig ein Duell geliefert haben. Aber auch der Bereich mit den großen Legosteinen war für die Jungs ein geliebter Bereich. Hier wurden die ein oder anderen Häuser und Figuren zusammengestellt.
Zum Abschluss gab es ein gemeinschaftliches Mittagessen mit Pizza und Pommes. Auf dem Rückweg war dann Ruhe im Auto, da alle nach 3 1/2 Stunden Spiel, Spaß und Spannung in einen tiefen Schlaf verfallen sind.
Endresultat: die Vorfreude auf den Ausflug hat sich für alle gelohnt und wurde sogar noch übertroffen.




Erfolgreiche Waffensachkundeausbildung im KSV Soltau


Für 23 Teilnehmende aus unterschiedlichen Schützenvereinen drehten sich die vergangenen 2 Wochen rund um Waffen im Schießsport und dessen Umgang. Neben dem theoretischen Unterricht ging es ebenfalls um die Handhabung von verschiedenen Waffen, welcher mit einer praktischen Prüfung verbunden war. Nachdem diese von allen Schützinnen und Schützen bestanden wurde, ging es mit dem theoretischen Unterricht weiter. Zur Überprüfung, ob die Themen auch verstanden wurden, war der krönende Abschluss die schriftliche Prüfung, für die Thomas Böse (NSSV) als offizieller Prüfer nach Alvern gekommen ist.
Nach der Begrüßung und der Einführung in den Prüfungsbogen wurden 120 Minuten Zeit gegeben, um die 100 Fragen zu beantworten. Noch bevor Ablauf der Zeit haben alle ihre Bögen ausgefüllt an den Prüfer zurück gegeben.
Zum Bestehen der Prüfungen gratulierten neben dem Prüfer Thomas Böse auch die beiden Ausbilder Willy Mencke und Saskia Meyer. Als Nachweis wurde eine Urkunde ausgestellt, dass die Schützinnen und Schützen nun offiziell eine Waffe erwerben und besitzen dürfen, sowie die verantwortliche Aufsicht beim Schießen in ihren Vereinen übernehmen können.



Auf dem Foto (von links nach rechts): Johannes Cwiertnia (SV Ilhorn-Sprengel), Stefan Walther (SG Soltau), Erik Breier (SV Brochdorf), Christian Wohlberg (SV Ilhorn-Sprengel), Felix Kühnel (SV Wintermoor Gut Ziel), Tiana Rosenkranz (SV Wintermoor Gut Ziel), Mette Sophie Wellner (SG Soltau), Sebastian Heitmann (SV Wintermoor Gut Ziel), Yvonne Eifler (SV Wintermoor Gut Ziel), Ellen Kadow (SV Bispingen), Bastian Hoffmann (SV Bispingen), Sharlina Blank (SV Mengebostel), Holger Abt (SV Bispingen), Wibke Schlumbohm (SV Tewel), Udo Buß (SV Bispingen), Britta Wölleke (BG Munster), Hanna Grönke (SV Brochdorf), Marcel Reiners (SC Neuenkirchen), Emmi Röhrs (SV Langeloh), Fabienne-Sophie Mangold (SV Bispingen), Johanna Petersen (SV Langeloh), Alexander Lutz (SG Soltau), Willy Mencke (Ausbilder), Katrin Greßmann (SV Ilhorn-Sprengel), Thomas Böse (Prüfer), Saskia Meyer (Ausbilderin)


Tanz unter Schneeflocken


Wie immer begann das Jahr mit unserem beliebten Winterball. Unsere Gastvereine Bürgergilde Munster, Schützengilde Breloh und Schützengilde Soltau/IV.Rott waren der Einladung ebenso gerne gefolgt wie zahlreiche andere Gäste.
Auch in diesem Jahr war der Saal von unseren Schützendamen bezaubernd geschmückt worden. Passend zum Wetter vorm Schützenhaus war im Inneren alles mit Schneeflocken und Sternen geschmückt.
Nach der Begrüßung durch unseren ersten Vorsitzenden Frank-Michael Röhrs konnte am warmen Büffet, welches wieder von Familie Netz und ihrem Team zubereitet wurde, geschlemmt werden.
Der Ball wurde dann mit dem Ehrentanz von unserer Majestät Jürgen Jauernig und seiner Königin Sabine eröffnet.
Zu den Klängen, die DJ Christian Kühne auflegte, wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Ein großer Dank an dieser Stelle für den starken Einsatz der Damengruppe bei der Dekoration des Saals, die wieder sehr gut ankam, und an unser Tresen-Team, das uns mit kühlen Getränken wie immer gut versorgte.




Gegen 20 Uhr startet dann der große Königsball im geschmückten Festzelt. Der Eintritt beträgt 8,- Euro.
Die Band 'Lindsten' wird mit flotter Musik für ordentlich Stimmung sorgen. Der Höhepunkt an diesem Abend, wird gegen 21 Uhr die Proklamation der neuen Würdenträger sein. Gefeiert wird dann bis spät in die Nacht. Über viele Besucher, die sicher zu einem guten Gelingen des Abends beitragen, freuen wir uns sehr.
Am Samstag, 24.06.2023, beginnen wir den Tag mit dem Katerfrühstück um 11.30 Uhr.
Um 12.30 Uhr treten wir dann zur Abholung des neuen Schützenkönig an.
Musikalisch werden wir dabei von der Blaskapelle 'Media Band' begleitet. Nach der Rückkehr eröffnet das neue Königspaar gegen 15.30 Uhr das Kinderschützenfest. Viele Spielstationen laden alle Kinder ein, dabei zu sein.
Zugleich findet die große Kaffeetafel im Festsaal statt, zu der die Blaskapelle mit stimmungsvollen Klängen die Gäste unterhalten wird.
Weiter wird ab 15 Uhr das Preisschießen für Jedermann fortgesetzt.
Gegen 17 Uhr findet dann die Preisverteilung des Kinderschützenfestes statt. Auch wird dann die neue Schülermajestät gekürt.
Um 20 Uhr lädt dann der Verein zur großen Zeltfete ein, bei der uns DJ Stephan Sühl wieder mit bester Musik ordentlich einheizen wird. Der Einlass an diesem Abend ist frei.