Nachlese und Presse - sv-niedersachsen-alvern.de


Nachlese und Presse



Neuer Erntemeister ist Jürgen Willenbockel


Spannend bis zum letzten Schuss, so kann das diesjährige Ausschießen um unsere neuen Erntewürdenträger bezeichnet werden. Auf dem Festball am Abend konnte der erste Vorsitzende Frank-Michael Röhrs unter großem Jubel der anwesenden Mitglieder und Gäste Jürgen Willenbockel zum neuen Erntemeister proklamieren. Erntedame wurde Gesa Becker, die als eine der ältesten aktiven Mitglieder in der Damengruppe es allen anderen Damen vormachte und die begehrte Obstschale in Empfang nahm. Zum neuen Jugenderntemeister wurde Thilo Sorge proklamiert. Elke Meyer erhielt den neuen Wander-Pokal der ehemaligen Erntewürdenträger verliehen. Beim Preisschießen gewann Dirk Sorge vor Uwe Jauernig und Dieter Sorge.
Bei bestem Wetter waren unser Verein nebst einer Abordnung des IV. Rotts der Schützengilde Soltau und


unter Begleitung des Spielmannszugs Flash Over Munster am Nachmittag auf dem Schützenplatz in Alvern angetreten, um den noch amtierenden Erntemeister Frank Schröder auf dem Hof der Familie Heinrich Meyer in Alvern abzuholen.
Dort angekommen blickte unser Schützenbruder Hermann Lüders mit uns auf das diesjährige Erntejahr zurück und ging auch ausführlich auf die Niederschläge der vergangenen Jahre ein und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Natur.
Nach der Rückkehr in das mit Erntedankgaben geschmückte Schützenhaus wurde die eine Woche zuvor beim Erntemeister Frank Schröder mit vielen fleißigen Händen gebundene Erntekrone aufgehängt. Im Anschluss hielt Pastorin Meike Müller-Bilgenroth die Ernteandacht. Zu den Klängen des Spielmannszugs folgte der Ehrentanz des scheidenden Erntemeisters. Beim Tanz unter der Erntekrone am Abend sorgte DJ Christian Kühne für beste Stimmung und es wurde bis in die Nacht hinein gefeiert.



Fahrradtour der Schützendamen


Im September fand wieder unsere traditionelle Fahrradtour statt, hierzu waren auch wieder die Partner eingeladen. Bei bestem Spätsommer-Wetter starteten wir in Alvern, fuhren an der Iserhatsche vorbei nach Bispingen, wo wir bei Kurt und Gisela eine Pause einlegten. Bei Getränken und kleinen Leckereien fühlten wir uns auf der Terrasse sehr wohl. Danach ging es über Hützel nach Hörpel in das Landgasthaus 'Zum Naturschutzpark', in dem zu Mittag gegessen wurde. Nach der Stärkung fuhren wir über Volkwardingen wieder nach Bispingen. Eine weitere Pause konnte bei Hans und Renate Reinsch eingelegt werden, bevor es zurück nach Alvern ging. Bei Kaffee und Kuchen endete dieser schöne Tag. Herzlichen Dank an Günter und Erika die wieder eine schöne Tour ausgesucht haben.




Unsere Schützendamen umgeben von Obst und großen Pötten


Die Schützendamen unternahmen einen Ausflug an die Elbe. Der Bus führte uns nach Jork auf einen Obsthof, hier erwartete uns schon der Obsthof-Express. Nachdem sich alle die bereitgelegten gelben Regenjacken angezogen hatten, es begann leider etwas zu nieseln, ging es los. Es war eine sehr informative Tour durch die Obstplantagen. Im Anschluss gab es im Wintergarten eine leckere Altländer Apfelsuppe. Nachdem sich die Damen mit Äpfeln und Kirschen eingedeckt hatten, ging es vorbei an schönen Fachwerkhäusern zum Fähranleger der Lühe-Schulau Fähre. In etwa 20 Min. ging es über die Elbe zum Schulauer Fährhaus. Hier passierten einige Containerschiffe die Schiffsbegrüßungsanlage 'Willkomm Höft', wo sie begrüßt oder verabschiedet wurden. Nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen machten wir uns dann wieder auf den Heimweg.

Der Obst-Express



Soltauer Stadtkönig Axel Lehnberg regiert nun auch in Alvern


Hofstaat 2019

Axel Lehnberg konnte sich gegen seine Mitstreiter um die Königswürde durchsetzen. Der bereits in Soltau amtierende Stadtkönig regiert nun auch sein Schützenvolk in Alvern. Am Freitagnachmittag begann unser Schützenfest zunächst mit dem Abholen unseres Königs Carsten Schulz und seiner Königin Anika in seiner Residenz in Haus Ilster. Dazu waren wir mit Schützen unserer Gäste der SG Breloh, der BG Munster und dem IV. Rott der SG Soltau mit Marschmusik der Oldies Wintermoor aufmarschiert.
Zuvor hatte unser 1. Vorsitzender Frank Michael Röhrs am Schützenhaus in Alvern Ehrungen vorgenommen. Christa Wieczorek erhielt die silberne Präsidentennadel des NSSV und Hermann Lüders wurde für seine 60-jährige Mitgliedschaft geehrt.



Mit Traktorgespannen fuhren die Schützen nach Haus Ilster und erfrischt und gestärkt wieder zurück. In Alvern bei bester Laune angekommen standen das Königsschießen und der Festball, der gut besucht war, auf dem Programm. In diesem Jahr sorgten die Bispinger Böhmischen und DJ Matthias Boeck für Stimmung. Als die Schießergebnisse und damit die neuen Würdenträger bekannt gegeben wurden, erreichte die Stimmung einen Höhepunkt. Jugendkönigin wurde Saskia Meyer, Damenbeste Elke Mencke und Schützenkönig Axel Lehnberg. Er hat seine Königin Monika, Sascha Borchers als ersten und Frank Schröder als zweiten Minister zur Seite.


Der Samstag begann mit dem Katerfrühstück. Die Blaskapelle Media Band gab am Samstag den Ton an. Wieder ging es mit Musik und Gespannen nach Haus Ilster, um das neue Königspaar abzuholen. Mit Musik marschierten wir durch die Siedlung. Beim König wurde ihm die Formation gemeldet und abgenommen. Bei Butterkuchen und Getränken konnte sich wieder gestärkt und Klönschnack gehalten werden. Die Gelegenheit auf dem Hof des Königs wurde genutzt, um langjährige Mitglieder zu ehren und die Medaillen als Lohn für die erzielten Ergebnisse beim Medaillenschießen verleihen zu können. Im Einzelnen wurden geehrt:
Für 5-jährige Mitgliedschaft
Simon Joswig und Frank Schröder
Für 10-jährige Mitgliedschaft
Hella Dähne, Lina-Sophie Sorge, Nicole Sorge, Thilo Sorge, Jannis Telker und Jan-Peter Weber
Für 25-jährige Mitgliedschaft
Jan-Peter Alvermann und Sonja Gladys
Für 40-jährige Mitgliedschaft
Egon Buchau, Elfriede Buchau, Henning Cohrs, Renate Jungemann, Erika Reinsch, Günter Reinsch, Christa Wieczorek und Günter Wieczorek
Für 60-jährige Mitgliedschaft
Hermann Lüders

Sieger beim Medaillen-Schießen
Langjährige Mitglieder

Nach dem Scheibeannageln zu den Klängen 'God save the king/queen' hieß es wieder aufsitzen. Mit ausreichender Marschverpflegung ging es zurück zum Schützenhaus. Dort war bereits die Kaffeetafel für die Ehrengäste vorbereitet und das Kinderschützenfest konnte parallel starten. Merle Gladys setzte sich als Schülerkönigin durch.


Henning Cohrs war sichtlich gerührt, als er den Karl-Bockelmann-Orden an seinen Sohn Michael verleihen durfte. Den Königs-Pokal erkämpfte sich in diesem Jahr Elke Mencke.
Um 20 Uhr begann die große gut besuchte Zeltdisco mit DJ Stephan Sühl. Zudem erfolgte die Preisverleihung für die Ergebnisse des Preisschießens, bei der jeder Teilnehmer sich aus dem hochwertigen einen Preis aussuchen konnte. Boguslawa Jensen freute sich als Siegerin mit einem Teiler von 4,6 über ein iPad als ersten Preis. Nach einer wieder bis weit in den frühen Sonntagmorgen andauernden Feier wurde nachmittags nach dem Abbau die Scheibe der Jugendkönigin angebracht und das Schützenfest ausklingen gelassen.



Schützenfest in Alvern

Festball mit dem
Musikzug der FFW Bispingen
sowie DJ Matthias Boeck


Das kommende Wochenende steht wieder ganz im Zeichen des Schützenfestes in Alvern und gleichzeitig endet die Amtszeit des noch regierenden Schützenkönigs Carsten Schulz. Los geht das Fest am Freitag, den 28.06.2019 um 15.30 Uhr mit dem Antreten der Schützen nebst Gastvereinen zur Abholung der noch amtierenden Majestät Carsten Schulz. Begleitet werden die Schützen dabei mit flotter Marschmusik der Oldies Wintermoor. Nach der Rückkehr auf dem Schützenplatz erfolgt das Schießen um die neuen Würden und auch das beliebte Preisschießen, bei dem auch Nichtschützen ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen können, wird eröffnet. Gegen 20.00 Uhr startet dann der große Königsball
Der scheidende Hofstaat

zu welchem der Verein in diesem Jahr den Musikzug der FFW Bispingen buchen konnte. Dieser wird mit flotter Musik für ordentliche Stimmung sorgen. Zu späterer Stunde wird dann DJ Matthias Boeck dazu kommen und mit bester Musik den Saal zum Kochen bringen. Ein Höhepunkt an diesem Abend wird gegen 21.00 Uhr die Proklamation der neuen Würdenträger sein. Gefeiert wird dann bis tief in die Nacht. Der Verein freut sich über viele Besucher die sicher zu einem wieder einmal erfolgreichen Gelingen dieses Abends beitragen werden.
Am Samstag, den 29.06.2019 beginnt der Tag mit dem Katerfrühstück um 11.30 Uhr. Um 12.30 Uhr treten die Schützen dann zur Abholung der neuen Majestät an. Musikalisch wird der Umzug von der Blaskapelle Media Band aus Wieren begleitet. Nach der Rückkehr auf dem Schützenplatz wird gegen 15.30 Uhr das Kinderschützenfest eröffnet. Viele Spielstationen laden wieder alle Kinder aus Alvern und Umgebung ein dabei zu sein. Zeitgleich findet die große Kaffeetafel auf dem Festzelt statt zu der die Blaskapelle Media Band mit stimmungsvoller Musik die Gäste unterhalten wird. Weiter wird ab 15.00 Uhr das Preisschießen für Jedermann fortgesetzt. Gegen 17.00 findet dann die Preisverteilung des Kinderschützenfestes statt. Auch wird dann die neue Schülermajestät gekürt. Um 20.00 Uhr lädt dann der Verein zur großen Zeltfete ein, bei der DJ Stephan Sühl mit bester Musik den Gästen ordentlich einheizen wird. Der Eintritt an diesem Abend ist frei.


Damenbeste-Frühstück


Am 01.05.19 hat unsere Damenbeste und Erntedame Dorothee Meyer zum Frühstück eingeladen. Nach einem Begrüßungssekt konnten wir es uns in der von Heinrich und Dorothee liebevoll hergerichteten Garage gemütlich machen. Nachdem Dorothee die anwesenden Damen begrüßt hatte, durften wir uns bei Kaffee und einem reichhaltigen Frühstücksbüfett stärken. Bei angeregten Gesprächen ging dieser Vormittag viel zu schnell zu Ende und alle Damen machten sich wieder auf den Heimweg. Dorothee nochmals herzlichen Dank für diesen schönen Vormittag.



Stadt-Pokal


Beim diesjährigen Stadt-Pokal-Schießen in Munster errang unsere Jugendmannschaft den Jugendmannschafts-Pokal. Herzlichen Glückwunsch!


Niedersachsenpokal in Alvern

Große Beteiligung mit 54 Mannschaften


Der Schützenverein Schülern siegte beim Niedersachsenpokalschießen in Alvern mit 198 Ring. Der Schützenverein Tewel mit ebenfalls 198 Ring holte sich den 2. Platz, ausschlaggebend war hier der bessere Mannschaftsteiler der Schützen aus Schülern. Den 3. Platz sicherte sich mit 197 Ring die Schützengilde Soltau. Wettkampfbester wurde Rico Brunkhorst aus Heber. Beim Schießen um den Freundschaftspokal erkämpften sich die Schützen vom Schützenverein Gut Ziel Wintermoor mit 197 Ring den 1. Platz. Zweiter wurde der Schützenverein Schneverdingen mit 194 Ring vor Tewel mit ebenfalls 194 Ring. Andreas Wagner-Wischhoff vom Schützenverein Dittmern-Deimern war hier der Wettkampfbeste.

Trotz eisiger Kälte bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt fanden 54 Mannschaften mit 115 Einzelschützen den Weg nach Alvern. Demzufolge schmeckte nach dem Schießen auch noch ein Becher Glühwein, um sich wieder aufzuwärmen. Die Gäste wurden vom Alverner Schützenkönig Carsten Schulz und dem Erntemeister Frank Schröder die gesamte Woche über gut mit Speisen und Getränken versorgt. 31 Schützen erzielten das höchste Ergebnis mit 50 möglichen Ring. Der Hauptschießsportleiter Willy Mencke bedankte sich bei allen Schützen für den fairen Wettkampf. Bei der Siegerehrung zeichnete er die besten Schützen mit Geldpreisen aus und gab die Pokalgewinner bekannt. Den 1. Preis sicherte sich Andrea Landversicht aus Langeloh vor Gunda Meyer aus Schülern und Frank Schröder vom Tresenteam.

Sieger beim Niedersachsen-Pokal-Schießen

Den Damenpokal gewannen die Schützinnen aus Hützel-Steinbeck mit 148 Ring vor den Schützinnen aus Heber und Gut Ziel Wintermoor jeweils mit 147 Ring. Wettkampfbeste wurde Beate Wedemann von der Schützengilde Breloh.

Den Gästepokal, an dem keine Schützenvereine teilnehmen dürfen, gewann die Freiwillige Feuerwehr Ilster-Alvern-Töpingen mit 145 Ring vor den Hützeler Hühnern mit 144 Ring und der Forstbetriebsgemeinschaft mit 143 Ring. Wettkampfbeste wurde Conny Zobel von der Forstbetriebsgemeinschaft.


Vereinsmeister


Zum diesjährigen Kameradschaftsabend konnte der 2, Vorsitzende Cord Lüders wieder zahlreiche Mitglieder im Schützenhaus in Alvern begrüßen. Schon bei der Begrüßung hatte er durch einen herrlichen Versprecher die Lacher auf seiner Seite was auch für den weiteren Abend immer wieder für allgemeine Erheiterung sorgte. Auch berichtet Cord kurz über das am Nachmittag bereits erfolgte Senioren-Kaffeetrinken, welches wieder von zahlreichen älteren Schützenmitgliedern sowie geladenen Gästen wahrgenommen wurde. Neben dem geselligen Beisammensein wurden wieder die Ehrungen der Vereinsmeister nebst Vergabe von weiteren Schießauszeichnungen durch den ersten Schießsportleiter Willy Menke sowie weiteren Spartenleitern vorgenommen. In gewohnt humorvoller Weise wurden die einzelnen Auszeichnungen übergeben.

Anwesende Vereinsmeister

Vereinsmeister 2019 sind zu den einzelnen Wettkampfklassen: Schüler II (weibl.): Merle Gladys (Lichtp.Gewehr); Schüler II (männl.): Erik Borchers (Lichp.Gewehr); Schüler I (weibl.): Emma Korbella (LP); Jugend (weibl.): Sabrina Gladys (SP, LP); Junioren I (weibl.): Saskia Meyer (LK, SP, LP); Damen I: Tanja Lorenzen (SP), Stefanie Boneß (LP); Herren I: Matthias Lorenzen (LK), Hendrik Reinsch (SP, LP); Damen II: Elke Meyer (LK, KK-Aufl., SP, LP), Sonja Gladys (LG-Aufl.); Herren II: Carsten Schulz (LK, KK-Aufl.), Eckhart Kaesemeyer (SP, LP); Damen III: Andrea Reinsch (LK), Cornelia Zobel (SP, LP); Herren III: Willy Mencke (KK-Aufl.), Manfred Mencke (LK, SP, LG, LP); Damen IV: Angelika Ditscherlein (LG-Aufl.), Hella Dähne (LK, KK-Aufl.); Herren IV: Klaus Sorge (LK, LP), Heinrich Meyer (LG). Daneben fand die Siegerehrung zu den einzelnen Schießwettbewerben aus dem vergangenen Jahr statt. Dieses sind: Vierwaffenkampf : Jugendklasse weibl.: Annika Reinsch; Jugendklasse männl.: Hendrik Reinsch; Damenklasse: Silvia Jauernig; Herrenklasse: Carsten Schulz; Damenaltersklasse: Elke Meyer; Herrenaltersklasse: Eckhart Kaesemeyer. Zweiwaffenkampf: Damenaltersklasse: Angelika Ditscherlein. Glückspokal: Hella Dähne; Sommer-Damenpokal: Andrea Reinsch; Jahrespokal KK-Gewehr: Eckhart Kaesemeyer; Jugend-Trainingspokal: Eric Borchers.


Generalversammlung 2019


Zu unserer Generalversammlung am 1. März trafen sich unsere Mitglieder wieder einmal zahlreich im Schützenhaus in Alvern. Der 1.Vorsitzende, Frank-Michael Röhrs, der sich über die große Teilnahme freute, begrüßte die Teilnehmer und besonders alle anwesenden Würdenträger.

Nach der Ehrung des im vergangenen Jahr verstorbenen Heinrich Wichern, folgte die Genehmigung des Protokolls der letzten Versammlung. Auf das Verlesen des gesamten Protokolls wurde verzichtet, da das Protokoll in Papierform auslag und es konnte bereits während der letzten vier Wochen vor der Generalversammlung zu den Übungsschießterminen eingesehen werden. Es bestand zusätzlich die Möglichkeit sich gemütlich am Computer das Protokoll im Internen Bereich der Vereinsseite aufzurufen. Das Protokoll wurde nach detaillierenden Anpassungen einstimmig angenommen. Danach folgten die Berichte der einzelnen Vorstandsmitglieder zum vergangenen Schützenjahr.

Den Anfang machte der 1.Vorsitzende Frank-Michael Röhrs. Er gab einen kurzen Überblick über die verschiedenen internen wie externen Veranstaltungen, an denen wir uns beteiligt hatten, und war insgesamt mit dem vergangenen Schützenjahr zufrieden. 

Es folgten die Berichte der Sparten Schießsport, Damengruppe und Jugendgruppe. Wie immer, wurde dem Bericht der Kassenwartin Christa Buhr mit großer Erwartung der Versammlung zugehört. Dieser wurde für alle verständlich vorgetragen, so dass es keinerlei Beanstandungen gab.

Auch die anwesende Kassenprüferin, Christine Klenner, bestätigte eine hervorragende Kassenführung. Sie beantragte die Entlastung der Kassenwartin und des gesamten Vorstandes. Dieses bestätigte die Versammlung einstimmig mit Handzeichen.

Heinrich Meyer übernahm die Leitung der Wahl. Der Vorstand konnte mit einer Ausnahme einstimmig im Amt bestätigt werden. Die Jugendleiterin Cornelia Zobel und ihre Vertreterin Katherina Reinke waren im laufenden Schützenjahr zurückgetreten und standen nicht mehr für die Ämter in der Jugendleitung zur Verfügung. Cornelia war von 2004 bis 2018 Jugendleiterin und Katherina von 2009 bis 2018 ihre Vertreterin. Zum neuen Jugendleiter wurde Hendrik Reinsch, der die Amtsgeschäfte bereits nach dem Rücktritt interimsweise fortgeführt hat, und als seine Vertreterin Saskia Meyer gewählt.

Nach einer Pause mit Kartoffelsalat und Bockwurst vom Tresen-Team konnte es frisch gestärkt mit den Punkten der Agenda weitergehen.

Im weiteren Verlauf wurde der Stand zur Vorbereitung des Schützenfestes und des Erntefestes vorgetragen. Der aus dem Vorjahr stammende Vorschlag, das Erntefest umzustellen, wird nicht umgesetzt werden.

Der 1. Schießsportleiter, Willy Mencke, stellte die Grobplanung für den Umbau des KK- und des LG-Schießstandes vor. Der Plan sieht vor, vier KK-Schießbahnen mit elektronischer Trefferanzeige auszustatten, eine KK-Schießbahn für das herkömmliche Schießen mit der Sportpistole und im Bereich von drei KK-Schießbahnen, den neuen LG-Schießstand mit drei LG-Ständen zu integrieren. Nach kurzer Diskussion wurde durch Abstimmung entschieden, den Plan des Umbaus weiter zu verfolgen.

 Mit dem singen des "Niedersachsen-Liedes" schloss Frank-Michael Röhrs die Versammlung. Natürlich wurde die Gelegenheit genutzt, den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.



Spieleabend


Die Drei von der "Tankstelle"

Der Spieleabend war mit 26 Teilnehmern unseres Vereins und unserer Gäste des IV. Rotts der Schützengilde Soltau gut besucht. Beim Knobeln, Skat und Doppelkopf konnten in gewohnt entspannter und fröhlicher Atmosphäre Klönschnack gehalten und spannende Partien verfolgt und diskutiert werden. Zur Stärkung wurden in den Spielpausen selbst gemachter Kartoffelsalat mit Frikadellen gereicht.
Beim Skat siegte Dirk Emmann und verteidigte den Skat-Wander-Pokal.
Beim Doppelkopf siegte Elke Mencke und erhielt den Doppelkopf-Wanderpokal.
Beim Knobeln freute sich Andrea Reinsch über den Sieg und den Knobel-Wanderpokal.
Viele Teilnehmer zeigten bereits großes Interesse, auch im nächsten Jahr wieder am Spieleabend teilzunehmen.


Wander-Pokale


Harmonie in Schwarz und Weiß


Unsere Gäste der Bürgergilde Munster, der Schützengilde Breloh, dem IV. Rott der Schützengilde Soltau und unser Verein feierten unseren Winterball unter dem Motto "Schwarz und Weiß". Der Saal war harmonisch in den Farben Schwarz und Weiß geschmückt. An den Wänden und von der Decke hingen Musiknoten, so dass uns die Musik und Harmonie in diesem Jahr auch visuell  umgab. Dazu erstrahlte der Saal im Kerzenschein der festlich dekorierten Tafeln, an denen unsere Gäste Platz fanden.

Unser zweiter Vorsitzender, Cord Lüders, begrüßte unsere Würdenträger und Gäste.

Im Anschluss stärkten sich zunächst alle am warmen Buffet, das von Andre Netz, bereitet wurde. Eröffnet wurde der Ball mit dem Ehrentanz unserer Majestät Carsten Schulz mit seiner Königin Anika. Ein weiterer Ehrentanz des Abends gehörte unserem  Minister Matze Lorenzen, der auf dem Tresen mit einer Runde Getränke endete. Bis in den frühen Morgen wurde zur Musik von DJ Christian gefeiert.

Einen großen Dank an dieser Stelle für den erneut großen Einsatz der Damengruppe und dem Königspaar. Diese haben die Dekoration gebastelt und den Saal wieder einmal hervorragend  geschmückt. Die hohe Erwartung an die Dekoration konnte in diesem Jahr wieder einmal übertroffen werden.